MTV Schöningen startet Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt

Rechtzeitig zum diesjährigen Mountainbike Cup des MTV Schöningen am 21. August eröffnet die Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt auf dem Vereinsgelände in der Schöninger Marienstraße. „Damit startet nach intensiver Vorbereitungsarbeit ein lang gehegter Wunsch des Vereins. Die jungen Mountainbiker können unter fachlicher Anleitung den Umgang mit ihren Rennmaschinen und deren Pflege noch besser erlernen, für die Frauen Radsportgruppe gibt es Hilfe zur Selbsthilfe, diese können auch alle anderen Vereinsmitglieder in Anspruch nehmen und über die Christus Kirchengemeinde wird eine Kooperation zu den Flüchtlingen in der Stadt aufgebaut. Für die Flüchtlinge ist das Fahrrad eine wichtige Stütze der eigenen Mobilität. Wir wollen dazu beitragen, dass diese Menschen von uns Hilfestellung erhalten“, kommentiert Heinz Schnabel, erster Vorsitzender des MTVs, das neue Projekt. Es mussten geeignete Räumlichkeiten gefunden werden, Abstimmungen im Verein waren nötig und es musste jemand gefunden werden, der die fachliche Leitung übernimmt. Mit Horst Eberhard ist jetzt ein engagierter Radsportler gefunden worden, der Spaß am Radfahren und an der Zusammenarbeit mit jungen Leuten hat. Er wird durch das Koordinationsteam der MTB Gruppe kräftig unterstützt. Später ist daran gedacht, die Werkstatt auch zu nutzen, um Schülerinnen und Schüler im Rahmen von sozialen Projekten die Grundkenntnisse im Umgang mit Fahrrädern zu vermitteln. Das Projekt konnte nur auf den Weg gebracht werden, weil es von der Ostfalen Stiftung inhaltlich befürwortet und finanziell großzügig unterstützt wird.  Mit dem Motto ‚Verantwortung durch Unterstützung‘ ist die Fahrradwerkstatt erstmals am Mittwoch, 03. August ab 16:00 Uhr geöffnet.